SINNESRAUSCH Teaser


Pressemitteilung vom:
7. Mai 2012

Veranstaltungsseite

Links

Ansprechpartner
  • Maria Falkinger
    Marketing / Presse (Leitung)
    +43.732.784178.52540
    Enable JavaScript to view protected content.

SINNESRAUSCH
im OÖ Kulturquartier
Eröffnung: Mi, 13.06.2012, 19.00 Uhr

Am 14. Juni startet mit dem "Sinnesrausch" das erste häuserübergreifende Großprojekt des OÖ Kulturquartiers. OK, Höhenrausch-Dach und Ursulinenhof verbünden sich zu einem phantasievollen Kunst-Pacours der Sinne. Mehr als 35 nationale und internationale KünstlerInnen konnten für das Großprojekt gewonnen werden. Der Rundweg beginnt mit drehenden Autowaschbürsten von David Moises vor dem OK Eingang und endet mit phantastischen Wahrnehmungsobjekten der tschechischen Künstlerplattform "Orbis Pictus Play" im neuen Ursulinensaal. Dazwischen warten Oberösterreichs höchster Wasserspielplatz, Wassertürme aus Höhenrausch-Holz, zwei Duftorgeln, ein Parfum-Dachboden, ein Nacht-Regenbogen und viele andere sinnliche Projekte, die von den BesucherInnen aktiviert werden wollen.

Ein ungewöhnliches Ausstellungskonzept in der HÖHENRAUSCH-TRADITION
"Wir möchten das OÖ Kulturquartier als einen außergewöhnlichen ästhetischen Erfahrungsraum etablieren", sagt der künstlerische Leiter Martin Sturm. Bespielt werden nicht nur die klassische Ausstellungsräume, sondern auch Gänge, Stiegenhäuser, Dachböden und Teile des Höhenrausch-Daches. Der neu renovierte Ursulinensaal ist der dramaturgische Abschluss des Rundganges und wird damit auch dem Ausstellungspublikum vorgestellt.

DIE WAHRNEHMUNG ALS TREIBENDE KRAFT
"Die Künstler zeigen uns, wozu unsere Sinne fähig sind, wenn wir sie aktivieren. Wir setzen auf Interaktion als eine bewegende Kraft. Unsere Zielgruppe sind neugierige Menschen von 3 bis 99, die sich gerne überraschen und irritieren lassen."

MASSGEBLICHE BETEILIGUNG TSCHECHISCHER KüNSTLERINNEN
Herzstück der Ausstellung sind die Objekte und Installationen der tschechische Produzentengruppe und Künstlerplattform ORBIS PICTUS PLAY, die international mit ihren Wanderausstellungen schon großes Aufsehen erregt hat. Sie präsentieren sich zum ersten Mal in Österreich. Ihr kreatives Mastermind, der tschechische Künstler Petr Nikl, hat die Ausstellung für den Sinnesrausch zusammengestellt. Der Bogen spannt sich von einer raumgreifenden, durch die Intervention der Besucher ständig wachsenden Installation im OK Saal ("Kristalise") bis in das Herzstück der Ausstellung "The Heart" im Usulinenhof. Fantasie anregend, ganz und gar interaktiv, mit wundersamen Instrumenten, und physikalischen Phänomenen – zum Staunen, Spielen, Lernen und Begreifen – präsentieren sich die Arbeiten von mehr als dreißig Künstlern.

DUFTENDE KUNSTWERKE
Dem Riechen ist ein eigener Ausstellungsblock gewidmet: Der oberösterreichische Künstler Wolfgang Georgsdorf, der seit vielen Jahren in Berlin lebt, bringt zwei Versionen seiner Duftorgel "Smeller" nach Linz: die aus 1996 stammende analoge Version "Smeller 1.0", die mit 30 Kanälen von den BesucherInnen von Hand betätigt werden kann und den eigens für den Sinnesrausch entwickelten digitalen "Smeller 2.0": ein kinetisches Kunstgerät zum Komponieren, Inszenieren, Programmieren, Aufnehmen, Speichern und Wiedergeben von dramatischen Echtzeitkompositionen aus hunderttausenden Gerüchen und Geruchsakkorden.

Die raumgreifende Installation "Turbulent Souveniers" von Helga Griffiths im Ursulinendachboden dagegen besteht aus einer sinnlich flirrenden Anordnung von Duftstreifen mit einem einzigen Duft, dem legendären Parfüms "L'Heure Bleue" von Jacques Guerlain, und wird von gesprochenen Erinnerungen zu Gerüchen begleitet.

EIN WASSERSPIELPLATZ der Kunstuni AUF DEM HÖHENRAUSCH-DACH Hoch über den Dächern der Stadt entsteht ein phantastischer Wasserspielplatz in Kooperation mit der Kunstuniversität Linz / Institut Raum und Design – (Abteilung) Werkerziehung unter der Leitung von Robert Hübner und Josef Baier. In einem offenen materialpädagogischen Ansatz wurden Stationen entwickelt, die zum Ausprobieren und Bauen einladen.

Auch der Höhenrausch-Dachsteg ist wieder, aber eingeschränkt, begehbar: Von Folke Köbberling und Martin Kaltwasser umgebaut zu Wassertürmen wird der temporär gebaute Steg und die gesamte Dachlandschaft transformiert zu einer urbanen Skyline, wie jener New Yorks mit ihren Wasserspeichern.

WORKSHOPS ZU ALLEN SINNEN
Für Familien, Kindergruppen (Horte, Kindergärten, Ferienprogramme) und EinzelbesucherInnen erschließen sich die Sinne in speziellen Programmen:

Angeboten wird u.a. ein umfangreiches Sommer-Workshop Programm zur wertvollen Ressource Wasser, etwa mit Wasser-Musikinstrumenten und Booten zum Selber-Machen. Der Geschmackssinn wird mit Kochworkshops sowohl vor Ort als auch in den oberösterreichischen Gemeinden heraus gefordert.
Zum Geruchssinn als dem unmittelbarsten und emotionalsten Zugang zur Welt bietet die Kunstvermittlung des OÖ Kulturquartiers einen sinnlich-speziellen Workshop zum Experimentieren an.

VERWANDLUNG DES HÖHENRAUSCH-STEGES Ausstellungsmachen und künstlerische Produktion werden von uns als ein dynamischer Prozess begriffen. Wir schaffen nichts für die Ewigkeit, sondern wollen immer wieder neu aufladen und verändern. "Transformation" und "Wiederverwertung" von Materialien sind Verfahrensweisen einer zeitgenössischen Kunstauffassung. In diesem Sinn wurde auch der Höhenrausch-Steg ständig verändert: nach der Hinzufügung der Brücken im letzten Jahr wird jetzt weggenommen und verwandelt: Teile des Höhenrausch-Steges werden demontiert und in Wassertürme umgebaut. Die Künstler Folke Köbblering + Martin Kaltwasser sind Recycling-Spezialisten, die ihrer Arbeitsweise entsprechend mit bestehenden Materialien und der vorgefundenen Situation arbeiten. Aus den Stegelementen entsteht eine Skyline wie auf New Yorker Dächern aus Wassertürmen, die auch Wasser speichern.

KüNSTLERINNEN

Wolfgang Georgsdorf AT
Helga Griffiths DE/US
Folke Köbblering, Martin Kaltwasser DE/US
David Moises AT
Andreas Strauss AT
Kunstuniversität Linz WERKERZIEHUNG

ORBIS PICTUS PLAY
Milan Cais CZ
Miroslav Černý / CZ
Michael Delia US
Maja Dvořáková CZ
Luboš Fidler CZ
Silvie Gajdošíková /CZ/
Matej Gyárfáš /SK/
Oldřich Hozman /CZ/
Martin Janíček /CZ/
Ondřej Janoušek /CZ/
Klára Kohoutová /CZ/
Jiří Konvrzek /CZ/
Petr Korecký /CZ/
Jaroslav Kořán /CZ/
Petr Lorenc /CZ/
Jiří Melzer /CZ/
Pavel Mrkus /CZ/
Petr Nikl /CZ/
Ondřej Puchta /CZ/
Ueli Seiler-Hugova /CH/
Quido Sen /CH/
Ondřej Smeykal /CZ/
Václav Smolka /CZ/
Marianna Stránská /CZ/
Čestmír Suška /CZ/
Zdeněk Šmíd /CZ/
Ján Turzo /SK/
Dušan Váňa /CZ/
Jiří Wald /CZ/

SINNESRAUSCH
im OÖ Kulturquartier
14. Juni – 20. September 2012


Öffnungszeiten: täglich außer Montag 10.00 – 21.00 Uhr
Einzeleintritt: EUR 10,00, ermäßigt EUR 8,00
Führungen:
Allgemeine Führung: täglich (außer Montag) 17.30 Uhr
Familienführung: Do – So jeweils 15.00 Uhr, So zusätzlich 10.30 Uhr
Angemeldete Gruppen: 120,-- Euro (Preis inkl. Eintritt, max. 15 Personen pro Gruppe, 6 Gruppen gleichzeitig möglich, Dauer der Führung ca. 90 Min.)

Anmeldung und Info:
Tel. 0732.784178-52555,
Enable JavaScript to view protected content.