O.K Spektral


Pressemitteilung vom:
25. März 2003

Pressebilder:
Zur Bilderübersicht

Veranstaltungsseite

Ansprechpartner
  • Maria Falkinger
    Marketing / Presse (Leitung)
    +43.732.784178.52540
    Enable JavaScript to view protected content.

O.K spektral
MICHAEL ASCHAUER, NORBERT PFAFFENBICHER, LOTTE SCHREIBER
24!

Datum:

04.04.2003 - 27.04.2003

Eröffnung:

04.04.2003 - 20:00

Kurator: Roland Schöny

Eine neue Reihe des O.K, die den Sounds der Gegenwart gewidmet ist

Die Reihe O.K spektral ist eine variable Präsentationsplattform für Sound-Installationen, die vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in der Neuen Elektronik entstehen. Damit gibt O.K spektral Nischen und Überschreitungen Raum, die mittlerweile zu den gängigen Parametern der Medienkultur zählen.

Während Sounds im Koordinatenfeld von clicks, cuts und microsamples eine neue Kartographie der Klangerzeugung und -komposition eröffnet haben, lässt sich zunehmend beobachten, wie an ästhetisch logischen Anknüpfungen im visuellen Bereich gearbeitet wird, die mitunter auf der Basis ähnlicher digitaler Algorithmen und Programme entstehen wie deren akustische Entsprechungen.

Diese Entwicklung hat auch zu einer Erweiterung bzw. dem Verschwimmen der Identitäten von MusikerInnen und MedienkünstlerInnen beigetragen und zu neuen sozialen Produktionszusammenhängen und Szene-Feldern geführt. O.K spektral greift dieses Phänomen auf und präsentiert vier eventartige Ausstellungssituationen pro Jahr.
Den Auftakt macht die Soundinstalltion

24! - ein Projekt von Michael Aschauer, Norbert Pfaffenbichler und Lotte Schreiber

4. - 27. April 2003
Eröffnung: 4. April 2003, 20.00 Uhr

24! ist eine räumlich begehbare, minimalistische Installation die auf einem mathematischen 2-Bit System basiert. Die vier möglichen Zustände (00, 01, 10, 11) werden nicht allein in ein Koordinatensystem einzelner Projektionen übertragen, sondern sind auch die Grundlage einer diffizilen Komposition mit immer neuen Soundvariationen. Ein und das selbe neutrale Datenmaterial wird von den KünstlerInnen interpretiert und übersetzt, so lassen sich sowohl optische als auch akustische Ergebnisse generieren. Ein simpler binärer Code wird in räumliche, akustische und optische Referenzsysteme übersetzt.

Michael Aschauer, Norbert Pfaffenbichler und Lotte Schreiber sind ProtagonistInnen einer jungen Kunstszene, die genreübergreifend arbeiten: Sound, Visuals und Architektur werden über die digitale Matrix konzeptuell miteinander verknüpft.

Michael Aschauer, geb. 1977 in Steyr.
seit 1999 an der Universität für angewandte Kunst;
arbeitet als Künstler vorwiegend mit Code im Internet, Bild und Ton.
lebt in Wien.
http://m.ash.to
http://www.logicaland.net

Norbert Pfaffenbichler, geb. 1967 in Steyr
Medienkünstler und Kurator , Ausstellungen und Festivalbeteiligungen in Wien, New York, Tokyo, London, Rotterdam, Utrecht, Paris, etc.
Werke (Auswahl)
1997 "santora" video mit Jürgen Moritz, Sound: Christian Fennesz
1998 "traxdata" video mit Jürgen Moritz, Sound: Christian Fennesz
2ooo "notes01" CD-Rom; programmed by lia
2oo1 "36" video mit Lotte Schreiber, Sound: Stefan Németh
2oo2 "notes on film 01 else" film, Sound: Wolfgang Frisch
http://www.vidok.org

Lotte Schreiber, geb. 1971 in Mürzzuschlag
seit 1999 künstlerische Tätigkeit in Bereich InstallationFfilm und Video ("quadro")
vielseitige Zusammenarbeit mit Norbert Pfaffenbichler ("36", div. Installationen)
seit 2001 Assistentin an der Kunstuniversität Linz
Ausstellungen und Festivalbeteiligungen in Wien, Graz, Berlin, New York, Tokyo, Genf, Utrecht, etc., lebt und arbeitet in Wien


Pressefotos

PRESSEFOTOS
Abdruck der Bilder bei Nennung des des Bildtextes honorarfrei.
Um die Bilder downzuloaden, mit rechtem Mausklick "Ziel speichern unter…" auswählen.

MICHAEL ASCHAUER, NORBERT PFAFFENBICHLER, LOTTE SCHREIBER
O.K spektral
Fotos: Otto Saxinger